Aus dem Fotoalbum

Bild 1
Großansicht des Bildes
[Bild 1 von 1]
Ernestine Ehrlich, 1938. Porträt in der nationalsozialistischen "Judenkennkarte"

Personendaten

Ernestine Ehrlich

Nachname: Ehrlich
geborene: Lebermann
Vorname: Ernestine
Geburtsdatum: 3. November 1876
Geburtsort: Würzburg (Deutschland)
Familienstand: verwitwet
Verwandtschaftsverhältnis: Witwe von Jakob E. (gest. 1930);

Mutter von Fanny und Gertrud Selma Menges, geb. E.
Adresse: Karl-Wilhelm-Str. 28
1940: Waldhornstr. 62
1940: Zirkel 20
Beruf: Hausfrau
Deportation: 22.10.1940 nach Gurs (Frankreich)
19..8.1942 nach Auschwitz (Polen)
Sterbeort: Auschwitz (Polen)