Aus dem Fotoalbum

Bild 1
Großansicht des Bildes
[Bild 1 von 1]
Lina Weinberg, 1938. Porträt in der nationalsozialistischen "Judenkennkarte"

Personendaten

Lina Weinberg

Nachname: Weinberg
Vorname: Lina
Geburtsdatum: 21. Januar 1911
Geburtsort: Neudenau/Mosbach (Deutschland)
Familienstand: ledig
Eltern: Sigmund und Mina W.
Verwandtschaftsverhältnis: Schwester von Irma Spier, geb. W.
Adresse: 1940: Erbprinzenstr. 104, März 1940 von Pforzheim zugezogen, zuvor in Stuttgart
Beiertheimer Allee 26
Beruf: Hausangestellte
Deportation: 22.10.1940 nach Gurs (Frankreich)
12.8.1942 von Drancy nach Auschwitz (Polen)
Sterbeort: Auschwitz (Polen)