Aus dem Fotoalbum

Bild 1
Großansicht des Bildes
[Bild 1 von 1]
Melanie Billigheimer, 1938. Porträt in der nationalsozialistischen "Judenkennkarte"

Personendaten

Melanie Billigheimer

Nachname: Billigheimer
geborene: Löw
Vorname: Melanie
Geburtsdatum: 7. Januar 1871
Geburtsort: Rastatt (Deutschland)
Familienstand: verwitwet
Verwandtschaftsverhältnis: Witwe von Meier B.;

Mutter von Kurt und Willi
Adresse: Kaiserstr. 101/103
nach 1932/33: Kaiserstr. 168
Schule/Ausbildung: Töchterschule, 5 Jahre
Deportation: 22.10.1940 nach Gurs (Frankreich)
später nach Rivesaltes (Frankreich)
später nach Le Vernet (Frankreich)
Sterbedatum: 8. April 1942
Sterbeort: Perpignan (Frankreich)
Hospital; aus Lager Le Vernet verlegt

Biographie

Für die Familie des Sohnes von Melanie Billigheimer, Kurt Billigheimer, ist ein Lebenslauf eingefügt. Siehe dort auch die Ausführungen zu Melanie Billigheimer